Google Analytics 4 ‒ muss das sein?

Eine Webseite für Unternehmen ist mittlerweile mehr als nur eine Notwendigkeit. Wer im Internet nicht gefunden wird, existiert für potenzielle Kunden nicht. Die Unternehmenswebseite ist ein zentrales Instrument zur Neukundengewinnung und massgeblich für den Umsatz. Aus diesem Grund ist es essenziell, die Aktivitäten der Webseitenbesucher zu messen und zu analysieren.

Warum Sie von Google Analytics profitieren?

Google Analytics ist ein mächtiges Werkzeug, um das Verhalten Ihrer Kunden auf der Webseite zu analysieren und stellt Ihnen die wichtigsten Kennzahlen zur Verfügung. Dieses kostenlose Analyse-Tool liefert unter anderem Informationen über die Anzahl der Besucher, wie lange diese auf der Seite verweilen oder an welcher Stelle Sie diese wieder verlassen.

Dieses Analysewerkzeug bietet daher eine wichtige und umfassende Grundlage zur Optimierung Ihrer Webseite, mit dem Ziel Ihre Conversion-Rate stetig zu verbessern. Dies führt nicht nur zu einer besseren Sichtbarkeit bei Google, sondern unterstützt Ihre Unternehmensziele nachhaltig. Verknüpfen Sie zudem weitere Google Produkte, wie die Search Console oder Google Ads mit Analytics, verfügen Sie über noch umfangreichere Daten.

Ihre Vorteile mit dem neuem Google Analytics 4

Analytics 4 sagt Nutzerverhalten voraus

Google stellt neue vorausschauende Metriken zur Verfügung. Diese funktionieren aufgrund von Machine Learning und ermöglichen es, Verhaltensmuster von Nutzern vorherzusagen. 

So kann beispielsweise der prognostizierte Umsatz durch einen Kunden (Lifetime-Value) berechnet werden. Dadurch können Sie wertvolle Kunden identifizieren und ihnen gezielte Mehrwerte bieten, um eine langfristige Kundenbindung aufzubauen.

Eine weitere Metrik ist die Vorhersage der Kundenabwanderung (Churn-Rate). Nur wenn Sie Ihre Kunden auf Ihrer Seite halten, können Sie die Kundenbindung und Ihren Umsatz langfristig steigern.

Analytics 4 macht die Customer Journey sichtbar

Der Schwerpunkt von Google Analytics liegt neu auf den Benutzern und ihren Interaktionen (Events) mit der Webseite. Hinzukommt, dass die Interaktionen mit einer Webseite,  Plattformübergreifend (Web & App) gesammelt und analysiert werden kann.

So können Sie beispielsweise nachvollziehen, dass ein Nutzer über sein Smartphone auf Ihre Anzeige aufmerksam wurde, die Seite über den Computer wieder besucht hat und schlussendlich einen Kauf über das Tablet abgeschlossen hat.

Analytics 4 füllt Datenlücken durch künstliche Intelligenz

Durch das Update bereitet Google sein Analyse-Tool auf die Zukunft vor, in der Cookies seltener vorkommen und die Privatsphäre von Nutzern zentraler wird. Um Besucher Aktivitäten und Interaktionen weiterhin messen zu können, setzt Google auf künstliche Intelligenz, um allfällige Datenlücken zu schliessen.

Analytics 4 vereinfacht das Reporting und Tracking

Durch das Update vereinfacht sich auch die Auswertung der Daten im Analytics. Dank intelligenter KI erhalten auch Ungeübte die wichtigsten Antworten auf ihre Fragen. Durch das Eingeben von Fragen wie beispielsweise “Wie viele Nutzer hatte ich letzte Woche?” liefert das intelligente Tool direkte Antworten.

Zusätzlich erstellt GA4 automatisch eine Reihe von Event-Trackings, welche zuvor manuell eingerichtet werden mussten. So werden unter anderem Scrolls, Dateidownloads, Webseiten-Suche und Klicks auf externe Links als Standardoptionen eingerichtet. 

Analytics 4 verbessert Ihren ROI

Wie bereits oben beschrieben kann die Customer Journey von Nutzern Geräteübergreifend stattfinden. Dies hat auch einen positiven Einfluss auf den ROI Ihrer Ads-Ausgaben.

Ein Beispiel dafür.

Sie investieren in eine Google Ads-Kampagne, welche auf Mobile und Desktop-Geräten sichtbar ist. Ein Nutzer gelangt über sein Smartphone auf Ihre Seite und füllt Ihr Kontaktformular aus. Über seinen Laptop und einen anderen Browser kehrt er auf Ihre Seite zurück und tätigt eine Bestellung.

Bis anhin wäre es schwierig, die GoogleAds aufgrund solcher Customer Journeys zu optimieren. Aus dem einfachen Grund, dass das bisherige Analytics Universe die Daten der verschiedenen Geräte und Plattformen nicht zusammenführen kann.

GA4 integriert jedoch alle Nutzerdaten in einer Customer Journey. Dadurch wird verhindert, dass die GoogleAds einem Kunden angezeigt werden, welcher bereits einen erfolgreichen Kauf getätigt hat. Erfolgreiche Conversions werden also besser erkannt und Anzeigen können gezielter und mit weniger Streuverlust ausgespielt werden. Dies führt zu geringeren Ausgaben und einer nachhaltigen Steigerung des ROI.

Analytics 4 ist die Zukunft

GA4 ist der Standard für neue Analytics Konten. Aus diesem Grund werden alle gegenwärtigen und zukünftigen Anstrengungen zur Weiterentwicklung von Google auf diese Version ausgerichtet. Je früher also Daten mit GA4 gesammelt werden, desto schneller können diese Vorteile genutzt werden. 

Google hat zwar noch keine Pläne, das Universal Analytics einzustellen, aber ohne weitere Funktionen und Verbesserungen wird es auf dem jetzigen Stand stagnieren. In der schnelllebigen Branche des Online-Marketings werden erweiterte Analyse Funktionen jedoch immer relevanter.

Wollen Sie auch auf Google Analytics 4 wechseln?

Wir offerieren Ihnen jetzt den Wechseln pauschal für CHF 150.-

Severin
Schefer

Berater & Teamleiter
044 934 50 14
severin@onebyte.ch